Bestens versorgt mit einem Sanitätsdienst des DRK

Rockkonzert, Fußballspiel, Karnevalsumzug oder Straßenfest: Wo viele Menschen aufeinander treffen, gibt es zahlreiche kleine und größere Notfälle. Ob ein Kind sich das Knie aufschürft, ein begeisterter Fan ohnmächtig wird oder einem Läufer beim Marathon die Luft ausgeht – der Sanitätsdienst des Deutschen Roten Kreuzes leistet schnelle Hilfe.

Die ehrenamtlichen Helfer des Sanitätsdienstes sorgen für die schnelle und kompetente Versorgung bei Verletzungen und Erkrankungen. Falls notwendig, koordinieren sie auch den Transport ins Krankenhaus. Die freiwilligen Helfer werden sorgfältig ausgebildet und werden für ihre Einsätze angemessen ausgerüstet.

Durch die regelmäßigen Einsätze sind die DRK-Sanitäter erfahren und einsatzerprobt. Kommt es zu einem Massenanfall von Verletzten, beispielsweise nach einer Explosion oder einem Zugunglück, unterstützt der Sanitätsdienst den Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes. Die Sanitäter haben deshalb eine wichtige Funktion in der DRK-Katastrophenvorsorge.

Fordern Sie einen Sanitätsdienst bequem online an

Wir bieten Ihnen über unser Online-Formular die Möglichkeit uns alle notwendigen Angaben zu Ihrer Veranstaltung vorab zukommen zu lassen. So können wir bereits vor Eingang der schriftlichen Anforderung mit unserer Planung beginnen.

Da der Sanitätsdienst von ehrenamtlichen Einsatzkräften durchgeführt wird, benötigen wir eine gewisse Vorlaufzeit für unsere Planungen. Fordern Sie den Sanitätsdienst deshalb am besten so früh wie möglich an – mindestens vier bis sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn.

Schritt für Schritt zum Sanitätsdienst

  1. Fordern Sie den Sanitätsdienst bitte mindestens 4 bis 6 Wochen vor der geplanten Veranstaltung an.
  2. Öffnen Sie dazu das Anforderungsformular für Sanitätsdienste
  3. Füllen Sie alle notwendigen Felder aus und gehen Sie zu Schritt 2 des Formulars
  4. Drucken Sie die Anforderung aus und unterschreiben Sie diese
  5. Senden Sie uns das unterschriebene Anforderungsformular per Post zu
  6. Wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung!

Bildquellen

  • DRK KV Stade: Rettungsdienst: Jörg F. Müller / DRK